Meine 2020 Ziele – Halbzeitbericht

Es ist schon Ende Juli! Höchste Zeit meine Jahresziele durchzugehen um zu schauen wo ich aktuell stehe. Lets Go…

Karriere Ziele

  • Gas geben und Mehrwerte für mein Team und unsere Kunden schaffen (Bewertung auf Basis der Performance und Jahresendgespräche mit meinem Chef )
    • Trotz Weltwirtschaftskrise und Homeoffice läuft es geschäftlich eigentlich nicht schlecht.  Trotzdem rechne ich für mich persönlich karrieretechnisch eher mit einem Übergangsjahr

Finanzielle Ziele

  • 50% Sparqoute
    • In den ersten 6 Monaten des Jahres konnte ich 62% des Haushaltseinkommens sparen. Im zweiten Halbjahr wird es aber deutlich schwieriger die 50% Sparquote zu erreichen. Denn in der zweiten Jahreshälfte wird kein Bonus gezahlt und meine Frau wird weniger verdienen und zwei Monate unbezahlten Urlaub nehmen. Ebenfalls ist noch ein längerer Herbsturlaub geplant. Es wird also noch spannend ob ich am Ende des Jahres mein Ziel einer Sparquote von 50% erreichen werde.
  • 750 000 € Vermögen
    • Ende Juni lag das Nettovermögen bei 690 000€. Das Erreichen der 750 000€ am Ende des Jahres wird wahrscheinlich am weiteren Verlauf der Börse hängen.
  • Weitere Immobilien kaufen
    • Der Immobilienmarkt in meinem Zielgebiet ist ziemlich heiss gelaufen. Es ist schwer gute Deals zu finden die Sinn machen und sich gut rechnen. Ich hatte ein paar gute Leads, die Deals sind dann aber nicht zu Stande gekommen aus diversen Gründen. Ich werde im zweiten Halbjahr nochmal versuchen interessante Immobilien zu finden. Wenn ich wieder nichts finde muss ich entweder mein Suchgebiet verändern, mit mehr Eigenkapital arbeiten oder mich einfach mit meinen 6 ETWs erstmal zufrieden geben. Das Ziel bleibt aber weitere Immobilien zu kaufen. 
  • Aktienportfolio ausbauen
    • Das Aktienportfolio beinhaltet aktuell 12 Unternehmen. In bin zuversichtlich es in der zweiten Jahreshälfte vollständig auszubauen. Mit einer Zielgröße von 18 Unternehmen würde ich mich wohl fühlen.
  • Mit dem Aktienportfolio den MSCI World schlagen

Blogging-Experiment  Ziele

  • 52 Blogeinträge schreiben / Im Durchschnitt einer pro Woche 
    • Hier habe ich auch dieses mal völlig versagt. Die Zeit reicht nicht. Immerhin habe ich es geschafft meinen Rhythmus zu finden um die monatlichen Updates zu Einkommen, Sparquote, Vermögen und Portfolio Performance zu veröffentlichen. Ich versuche darauf im zweiten Halbjahr aufzubauen.
  • 1000 Besucher pro Monat im Dezember
    • Von diesem Ziel bin ich ebenfalls noch weit entfernt. Wie macht man Werbung für einen Finanzblog? Vielleicht sollte ich das mal googeln…

Physische Ziele

  • Kein Zucker mehr essen und Weizen deutlich reduzieren
    • Mit seltenen Ausnahmen habe ich diese beiden Lebensmittel erfolgreich aus meinem Leben verbannt
  • Körperfettanteil <15% im Juli und dann halten
    • Der Lockdown kam hier bei der Erreichung dieses Zieles ein wenig in die Quere. Mein Körperfettanteil liegt aktuell bei 18%. Daher versuche dieses Ziel nun im November zu erreichen. Ich bin realistisch genug einzuschätzen, dass dieses Ziel nach den Weihnachtsfeiertagen deutlich schwerer zu erreichen ist. Daher Ende November 🙂
  • 4 x die Woche Sport
    • Hier bin ich auf Kurs. Ohne Sport merke ich schnell dass ich auf mentaler Ebene weniger leisten kann.
  • Ausdauer steigern
    • Hier muss ich in der zweite Jahreshälfte noch mehr Gas geben.

Mentale Ziele

  • 1 Buch pro Monat lesen und auf Anwendung achten
    • Ich habe in 2020 bisher 8 Bücher gelesen. Bisher liege ich also gut im Rennen am Ende auf 12 Bücher zu kommen. Mein Problem ist, ich habe ein 1000 seitiges Buch über die Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika angefangen. Das macht die Erreichung dieses Zieles bis Jahresende nochmal spannend.
  • Meditieren zu täglicher Gewohnheit verankern
    • Bei meditieren habe ich dieses Jahr nochmal deutliche Fortschritte gemacht. Ich tracke dies mittlerweile mit der App Habitify und es gelingt mir gut dies in meinem Alltag einzubringen. Es ist besonders am Morgen eine gut investierte Zeit. Ich kann nur jedem empfehlen sich mal mit Meditation zu beschäftigen.
  • Mehr schreiben für Reflektion und innere Klarheit
    • Das Schreiben tut mir sehr gut. Trotzdem fehlt mir oft die Zeit und Ruhe dafür. Es ist eben etwas Aktives was man nach einem intensiven Arbeitstag doch gerne vernachlässigt indem man lieber zu passiveren Entspannungsaktivitätenübergeht wie eine gute Serie oder Dokumentation auf Netflix zu schauen. Ich würde das Schreiben gerne ebenfalls in meiner Tagesroutine unterbringen so wie es mir auch schon mit dem Meditieren gelungen ist. Davon würde auch dieser Blog profitieren. Fingers crossed das es mir im Zweiten Halbjahr besser gelingt.

Private Ziele

  • Mehr Gelassenheit durch Dankbarkeit und Blick auf das große Ganze
    • Ja das ist besser geworden. Ich rege mich seltener über Kleinigkeiten auf.
  • Freizeit intensiver erleben durch Achtsamkeit und Atmosphäre
    • Noch zu oft höre ich Podcasts wenn ich mit meiner Tochter im Kinderwagen spazieren gehe. Ich sollte einfach mehr den Moment im Hier und Jetzt geniessen und nicht immer so verkauft sein. Beim Schreiben hilft gute Musik und es spricht auch nichts dagegen mal die Kerzen anzumachen während man ein gutes Buch liest. (Ich freue mich auf den Herbst während ich das hier schreibe).
  • In 4 Länder reisen
    • Auch hier hat der Coronavirus ein Strich durch die Rechnung gemacht. Immerhin bin ich bereits im ersten Quartal in zwei Ländern vereist. Einmal beruflich und einmal privat. Ich hoffe wir können noch einen langen Herbsturlaub im Süden realisieren. Mal sehen wie die Pandemie sich in den Südländern entwickelt. Momentan sieht es eher schlecht aus.
  • Urlaub mit jedem Elternteil
    • Ich war bereits mit meinem Vater im Skiurlaub. Meine Mutter ist für den Herbsturlaub fest eingeplant. 
  • Mehr Zeit mit Freunden verbringen als in 2019
    • Auch hier sieht es düster aus wegen der Pandemie. 

2 Gedanken zu “Meine 2020 Ziele – Halbzeitbericht

    • Hi Paul, danke für dein Kommentar. Die 6 Eigentumswohnungen befinden sich in B- und C-Lagen einer deutschen Metropole. Der Markt ist in der Tat sehr heiß aktuell. In der Stadt finde ich derzeit kaum Objekte die sich selber tragen. Bei den meisten angebotenen Objekten würde man monatlich drauf zahlen müssen und darauf spekulieren dass ein anderer Käufer später mehr für die Immobilie zahlt…

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s