Fazit 2020 – Diese Ziele konnte ich erreichen

2020 war ein absolut verrücktes Jahr. Ein Jahr welches stark in meinen Erinnerung bleiben wird und von dem wahrscheinlich meinen Enkeln eines Tages erzählen werde.

Der Covid-19 Virus hat das Jahr völlig auf den Kopf gestellt und das Erreichen mancher mir gesteckter Ziele unmöglich gemacht. Während der Pandemie waren durch die Selbstisolierung viele Menschen auf sich selbst zurück geworfen. Das bot aber auch die Chance einiges über sich selbst zu lernen. Ich bin sowieso der Meinung die Leute beschäftigen sich zu selten mit sich und ihren Gedanken und reflektieren zuselten. Ich zum Beispiel habe während des „Lockdown“ gelernt, dass mir manche Dinge garnicht gefehlt haben. Stressige Kaufhäuser und Konsum zum Beispiel haben mir nicht gefehlt. Andere Dinge wie das Reisen oder den Kontakt zu Freunden habe ich jedoch stark vermisst.

Ich habe starkes Mitgefühl denjenigen gegenüber die von dieser Jahrzehntkrise negativ betroffen sind. Für mich selber kann ich jedoch festhalten, dass 2020 ein sehr erfolgreiches Jahr war und die Pandemie zu grösstenteils positiven Entwicklungen geführt hat. Da wäre zum einen meine herausragende Vermögensentwicklung zu nennen. (Siehe 2020 Rückblick: +73,625€ Gewinn – Portfolio Bericht). Die Corona-Krise war der erste wirkliche Finanzmarktcrash den ich mit eigenem Geld sowohl professionel als auch privat erleben durfte. Schnell war mir bewusst, dass diese Krise und die damit verbunden Chancen sehr ausschlaggebend sind für auf meine Karriere und meine Vermögenentwicklung für die nächsten Jahre. Dementsprechend habe ich mich dieser Herasuforderung mit viel Leidenschaft und Intensität gewidmet und kann heute beim Jahresrückblick auf dessen Früchte zurückblicken. Aber auch die Homeoffice-Erfahrung war eine sehr positive da dies mir erlaubte mehr zeit mit meiner jungen Familie zu verbringen und viel berufliches Reisen erspart hat. Auf der Strecke bleiben mussten jedoch auch manche persönlichen Ziele. Aber gehen wir die einzelnen Ziele doch einmal gemeinsam durch und schauen was ich realisieren konnte.

Karriere Ziele

  • Gas geben und Mehrwerte für mein Team und unsere Kunden schaffen (Bewertung auf Basis der Performance und Jahresendgespräche mit meinem Chef )
    • Trotz Weltwirtschaftskrise und Homeoffice war das Jahr erfolgreich und ich habe gutes Feedback von meinem Vorgesetzten bekommen. Ob sich für mich etwas verändert oder wie meine Leistungen honoriert werden (Bonus) weiss ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Finanzielle Ziele

  • 50% Sparqoute
    • Meine Frau und ich konnten eine Sparqoute von 54% erreichen. Damit bin ich sehr zufrieden, da meine Frau dieses Jahr beruflich etwas kürzer getreten ist und sogar ein paar wenigen Monate unbezahlten Urlaub genommen hat. Was definitiv geholfen hat war natürlich die Schliessung von den meisten Vergnügunseinrichtungen wie Restaurants, Kinos usw. Auch meine Reisekosten haben sich durch das Homeoffice stark reduziert. Wir haben zwar einen längeren Urlaub machen können, trotzdem lagen auch die Reisekosten dieses Jahr deutlich unter denen der letzen Jahre.
  • 750 000 € Vermögen
    • Ende Dezember lag das Nettovermögen bei unglaublichen 907.888€. Somit konnte ich auch dieses Ziel erfolgreich abhacken. Die grössten Treiber waren neben meiner Sparrate der starke Anstieg in praktisch all meinen Investments. Von meinen Immobilien über meine Technologielastigen Aktien und über Gold bis zu meinen Bitcoins ist dieses Jahr alles stark angestiegen.
  • Weitere Immobilien kaufen
    • Dieses ziel konnte ich nicht erfüllen. Ich habe des öfteren online nach geeigneten Objekten gesucht und war auch an ein paar Offmarket-Immobilien dran. Leider ist aus alldem nichts geworden. Zu 99% der Fälle ist der gewünschte Preis so hoch, dass ich nicht auf meine gewünschte Bruttorendite von 6% komme. Bei meiner Immobilienstrategie bin ich sehr diszipliniert was den Einkauf angeht. Ich muss mir überlegen ob ich erstmal bei meinem jetzigen Immobilienportfolio bleibe oder ob ich vielleicht an einem anderen Standort suche. Dazu mehr in den bald folgenden Beitrag zu meinen 2021-Zielen.
  • Aktienportfolio ausbauen
    • Mein Aktienportfolio konnte ich tatsächlich ausbauen. Aktuell befinden sich 16 Unternehmen im Portfolio. Das ist genau die Mitte der Range von 12 – 20 Unternehmen die ich durchschnittlich halten möchte. Es gibt noch ein paar Kandidaten die noch dazu kommen könnten aber ich fühle mich bereits wohl mit meinem derzeitigen Portfolio.
  • Mit dem Aktienportfolio den MSCI World schlagen

Blogging-Experiment  Ziele

  • 52 Blogeinträge schreiben / Im Durchschnitt einer pro Woche 
    • 52 Blogeinträge habe ich zwar nicht geschafft aber mit 19 veröffentlichen Beiträgen bin ich schonmal ganz zufrieden. Die monatlichen Updates zu meinem Portfolio und zu meiner Vermögensentwicklung sind bereits zur Gewohnheit geworden. Vielleicht schaffe ich es ja nächstes Jahr noch zusätzliche Beiträge zuschreiben.
  • 1000 Besucher pro Monat im Dezember
    • Von diesem Ziel bin ich immernoch weit entfernt. In erster Linie schreibe ich die Beiträge für mich selber. Ich mache keine aktive Werbung für den Blog.

Physische Ziele

  • Kein Zucker mehr essen und Weizen deutlich reduzieren
    • Hier bin ich recht zufrieden und eine Coronawampe konnte abgewendet werden 🙂
  • Körperfettanteil <15% im Juli und dann halten
    • Da mein Fitnessstudio schon seit Monaten geschlossen hat konnte ich meinen Fettanteil nicht mehr verfolgen. Für die 15% hat es aber „gefühlt“ nicht gereicht.
  • 4 x die Woche Sport
    • Obwohl sich mein Training durch geschlossene Fitnessstudios völlig verändert hat, habe ich mit wenigen Ausnahmen 3-4 pro Woche trainiert.
  • Ausdauer steigern
    • In Sommer konnte ich mich hier steigern. Im Winter sind meine Fortschritte aber wieder verloren gegangen. Mir fehlt der Hallensport aktuell sehr.

Mentale Ziele

  • 1 Buch pro Monat lesen und auf Anwendung achten
    • In 2020 habe ich 14 Bücher gelesen. Darunter ein dicker Schinken mit über 1500 Seiten über die Amerikanische Geschichte. Ich lese ausschließlich Sachbücher. Vielleicht schreibe ich demnächst noch etwas zu den besten Büchern die ich letztes Jahr gelesen habe.
  • Meditieren zu täglicher Gewohnheit verankern
    • Bei meditieren ist mir zum Ende des Jahres tatsächlich der „Durchbruch“ gelungen und ich habe es als eine feste Gewohnheit etabliert. Ich kann dies nur jedem empfehlen. Vor allem denen die täglich wichtige Entscheidungen in Unsicherheit treffen müssen wie ich in meinem Job.
  • Mehr schreiben für Reflektion und innere Klarheit
    • Auch wenn ich letztendlich wieder weniger geschrieben habe als ich es wollte merke ich dass, das Schreiben mir sehr gut tut. Trotzdem fehlt mir oft die Zeit und Ruhe dafür. Es ist eben etwas Aktives was man nach einem intensiven Arbeitstag doch gerne vernachlässigt indem man lieber zu passiveren Entspannungsaktivitäten übergeht wie eine gute Serie oder Dokumentation auf Netflix zu schauen. Ich würde das Schreiben gerne ebenfalls in meiner Tagesroutine unterbringen so wie es mir auch schon mit dem Meditieren gelungen ist. Davon würde auch dieser Blog profitieren. Ich glaube ich bin hier aber auf einem guten Weg.

Private Ziele

  • Mehr Gelassenheit durch Dankbarkeit und Blick auf das große Ganze
    • Ja das ist besser geworden. Ich rege mich seltener über Kleinigkeiten auf.
  • Freizeit intensiver erleben durch Achtsamkeit und Atmosphäre
    • Ich trenne nun besser meine Zeit zwischen Arbeit und Freizeit.
  • In 4 Länder reisen
    • Bei diesem Ziel hat der Coronavirus ein dicken Strich durch die Rechnung gemacht. Immerhin bin ich bereits im ersten Quartal in zwei Ländern vereist. Einmal beruflich und einmal privat. Im Herbst bin ich nochmal verreist, allerdings wieder in das selbe Land wie im ersten Quartal. So konnte ich in 2020 nur in 2 Länder reisen.
  • Urlaub mit jedem Elternteil
    • Das hat dieses jahr leider nur mit einem Elternteil hingehauen. Das bedauere ich sehr. Dieses Ziel war mir sehr wichtig.
  • Mehr Zeit mit Freunden verbringen als in 2019
    • Auch hier ein kompletter Fail wegen Corona. Ich hoffe auf bessere Zeiten in 2021.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s